Am Dahlemer Moorpfad: eine Wanderung zwischen Sandstrand, Römerstraße und Moor

Wie kommt weißer Sand an einen Eifler Berghang in 560 m Höhe?
Wie bauten Römer ihre Straßen?
Wie funktioniert ein Ameisenstaat?

Moorpfad Dahlem
Moorpfad Dahlem

Auf nur 6 km Wanderung gibt uns die Eifellandschaft diese und viele andere Rätsel auf. Wir begegnen Pestwurzpflanzen auf dem Berg statt im Bachtal. Die Römerstraße verläuft nicht schnurgerade sondern in eigenartigen Schlangenlinien. Die Bergkuppen heißen Heidenkopf I, II und III – aber welche Heiden waren denn hier? Gibt es zwischen all dem irgendeinen Zusammenhang? Das wollen wir herausfinden.

Angebot:

  • Geführte Wanderung im Naturpark Nordeifel, ca. 6 km;
  • Führung durch eine zertifizierte Gästeführerin
  • Dauer: ca. 3 Std.
  • Preis: bis 6 Personen: 70,- €, jede weitere Person: 10,- € / Erwachsene, 6,- € / Kinder bis 14 Jahre
  • Gruppenpreis: 110,- €
  • Höchstteilnehmerzahl: 20

    Wollgras

Higlights:

  • Steinbruch / Sandabbau
  • alte Römerstraße
  • Hangmoor Wasserdell

Hinweise:

  • Empfehlung: festes, Schuhwerk, wetterfeste Kleidung;
  • gut ausgebaute Wege, die Strecke ist für Kinderwagen nur bedingt – für Rollstuhl nicht geeignet;
  • die Hinweise zum Naturschutz sind unbedingt zu beachten!

Treffpunkt: Dahlem (Nordeifel), Wanderparkplatz Wasserdell
Anmeldung: Marita Mosebach-Amrhein, Tel: 06551/980066
E-Mail: marita.mosebach@web.de
Home: www.marita-mosebach.de

Schreibe einen Kommentar