Südeifel / deutsch-luxemburgisches Felsenland

Irreler Wasserfälle
Irreler Wasserfälle

Wasser und Wind schnitten in Jahrtausende langer Arbeit bizarre Formen in die Sandsteine, gruben romantische Täler in die Landschaft. Die mächtigen Steinriesen beeindrucken mit ihrer Macht und doch ist es das leise plätschernde Wasser – fast allgegenwärtig – das nicht nur in stetem Fluss alles formt, sondern auch das Leben von Pflanzen, Tieren und Menschen zwischen diese Sandsteinwände bringt.römische villa, blick über das prümtal (11)

Seit der Steinzeit nutzen die Menschen die Täler und Plateaus der Südeifel und haben ihre Spuren hinterlassen – von steinzeitlichen Werkzeugen über römische Villen bis zu Schlössern und Klöstern.

Nach Wunsch der Gruppe lassen sich verschiedene Sehenswürdigkeiten / Ziele zu einer Rundfahrt zusammenstellen. Der Preis für eine ganztägige Führung beträgt 200,- € zuzüglich Spesen, bzw. Mittagessen. Je nach Programm kommen Parkgebühren und Eintrittspreise hinzu.

Zum Beispiel:
Kleine Felsenlandrundfahrt:

Die Fahrt führt durch das Tal der Prüm, vorbei an Hopfenfeldern zu den sogenannten Irreler Wasserfällen (kurzer Spaziergang). In Echternach führt ein Rundgang zur ehemaligen Abtei mit der St. Willibrordkirche, zum „Denzelt“ und zum Marktplatz. Über Berdorf geht es weiter in die kleine Luxemburger Schweiz.

Der Nachmittag gehört auf deutscher Seite dem Ferschweiler Plateau mit dem Naturparkzentrum Teufelsschlucht. Bei Ernzen gelangt man mit einem kleinen Spaziergang zur Liboriuskapelle. Hoch über dem Sauertal bietet sich ein spektakulärer Blick auf Echternach. Eng in den Felsen geschmiegt liegen die Reste einer alten Einsiedlerklause.

Echternach, Orangerie
Echternach, Orangerie

Varianten: Nachmittag: Spaziergang in den Gärten von Schloss Weilerbach oder Fahrt nach Holsthum zum Hopfenbauern Dick, Führung und Kaffeepause

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.